KFN: Vorträge zur Musikgeschichte


100 Jahre Jazz / 50 Jahre Rock-Musik

Die Jazz- und die Rock-Musik des 20. Jahrhunderts hat bis heute eine atemberaubende Tradition, die sich weltweit besonders in den regelmäßigen stilistischen Wechseln der aktiven Musiker und dem Drumherum dokumentiert.

 

Hier geht es im Jazz um die Stile der letzten über hundert Jahre bis heute mit Bezeichnungen wie Blues, New Orleans, Chicago, Swing, Bebop, Cooljazz, Hard bop, Modal-Jazz, Freejazz, Rockjazz, Weltmusik, Punkjazz, Crossover, Nu-Jazz…

 

… und beim Rock in den letzten 50 Jahren bis heute um Stile wie Rhythm’n’Blues, Rock and Roll, Liverpool Beat, Soul, Blues-Rock, London Pop, Folk-Rock, Psychedelic, Jazz-Rock, Hardrock, Glam-Rock, Punk, Reggae, Funk, New Wave, Gothic, Speed/Trash-Metal, Hardcore, Drum and Bass, Grunge, Brit-Beat, Progressive Metal, Black Metal…

 

Fast jeder dieser Stile steht geschichtlich in engem Zusammenhang mit gesellschaftlichen, sozialen und politischen Hintergründen der Zeit, in der er entstanden ist.

 

Inhalt der Vorträge oder Vortragsreihen, die der KFF e.V. hiermit anbietet, ist die lebendige Darstellung der zumeist herausragenden Ergebnisse dieser Stile und Stilwechsel inkl. der Schilderung der gesellschaftlichen Zusammenhänge. Hierbei gibt es zahllose begeisternde Musikvorführungen per alter Schallplatten und neuer CDs zum Anhören, Genießen und Fragen Stellen.

 

Die jeweilige Vortragslänge kann auf die Bedürfnisse der Besteller zugeschnitten werden, wobei bei beiden Themen (Jazz oder Rock – oder beides zusammengefasst) ein Minimum von 4 Stunden anzusetzen ist. Hier ist allerdings auch der Zuschnitt auf die Produkte einzelner bestimmter Jahrzehnte möglich. 

 

Eine maximale Begrenzung der Vortragszeit seitens des KFF gibt es nicht, da die gesamte Thematik so umfassend ist, dass sie problemlos auch ganze aufeinander folgende Tage einnehmen kann…

Die Bedingungen sollten bitte direkt mit dem zentralen Büro des KFF ausgehandelt werden. Hierbei kann es neben einer möglichen Aufwandsentschädigung oder Spende auch um die Örtlichkeit des Vortrags, die Gestellung einer Stereoanlage, Zeitsetzung und Terminierung, Materialgestellung usw. gehen.

 

Der KFF möchte somit nicht nur den Schulen oder Volkshochschulen eine qualitativ gute Möglichkeit zur Organisierung der kulturellen Weiterbildung bieten, sondern dasselbe auch in privaten Kreisen und Initiativen oder Vereinen ermöglichen.

 

Kontakt